Erster Lagebericht: Die Realität des Kontakts

Wir grüßen jetzt aus der Ferne. In unseren ersten beiden Sätzen an Mitteilungen an euch konnten wir uns in der Nähe eurer Welt an einem versteckten Ort in eurem Sonnensystem aufhalten. Aber jetzt sind wir zum fliehen gezwungen worden, da unsere Enthüllungen öffentlich geworden sind. Die Intervention, die in eurer Welt durch jene außerirdischen Rassen stattfindet, die versuchen würden, einen Vorteil aus einer schwachen und geteilten Menschheit zu ziehen, hat nach uns gesucht, um uns zu finden und uns zu vernichten, damit wir nicht über ihre Aktivitäten in der Welt berichten und so ihre verborgenen Pläne und Motivationen enthüllen können.

Die Intervention, die in eurer Welt durch jene außerirdischen Rassen stattfindet, die versuchen würden, einen Vorteil aus einer schwachen und gespaltenen Menschheit zu ziehen, haben nach uns gesucht, um uns zu finden und uns zu vernichten.

Die Menschen eurer Welt müssen wissen, dass ihr euch jetzt in eine Größere Gemeinschaft des intelligenten Lebens entwickelt, in eine Größere Gemeinschaft, von der ihr nichts wisst und an die ihr euch noch nicht angepasst habt. Es ist eine Größere Gemeinschaft fortschrittlicher Welten, denn ihr lebt in einem entwickelten und besiedelten Teil des Universums, in dem große Nationen komplizierte und langjährige Handelsabkommen miteinander geschlossen haben, in denen es Regeln für den Umgang und Verhalten gibt, die alle Handelsnationen in dieser Region beachten müssen.

Ihr, die in eurer Welt immer noch isoliert sind, wisst natürlich nichts von diesen Dingen. Doch eure Welt wird von kleinen Gruppen besucht—kleinen nichtmilitärischen Gruppen, kommerziellen Kräften, könnte man sagen—die hier nach Vorteilen und Ressourcen suchen. Sie sind sich bewusst, dass die Menschheit in diesem Moment eine schwache und gespaltene Rasse ist und in Bezug auf die Angelegenheiten der Größeren Gemeinschaft, in der ihr immer gelebt habt, abergläubisch und unwissend ist.

Wir wurden als Beobachter aus mehreren verschiedenen freien Nationen in dieser Region des Weltraums entsandt, um die außerirdische Intervention zu beobachten, die heute in der Welt stattfindet, um über ihre Aktivitäten zu berichten und ihre verborgenen Motive und Pläne aufzudecken, damit die menschliche Familie sich der Realität des Kontakts bewusst wird und sich darauf vorbereitet. Es ist diese Realität des Kontakts, die für euer Verständnis wesentlich ist.

Eure Welt ist ein Preis. Sie wird von anderen sehr geschätzt. Ihr seid ahnungslos und könntet vielleicht annehmen, dass fortgeschrittene technologische Rassen auch spirituell fortgeschritten sind. Aber leider ist das nicht der Fall. Der Weg der technologischen Entwicklung führt in den meisten Fällen weg von der wahren Freiheit und der wahren Natur der Spiritualität, wie sie in allen manifesten intelligenten Leben existiert.

Dies stellt nur eine der wichtigen Lektionen dar, die die menschliche Familie jetzt lernen muss, wenn sie die Anwesenheit fremder Besucher mit Klarheit, Weisheit und Urteilsvermögen betrachten und die große Notwendigkeit erkennen soll, dass die Menschheit ihre eigenen Regeln für den Kontakt mit allen gegenwärtigen und zukünftigen Besuchen in ihrer Welt aufstellen muss. Solche Regeln wurden nicht aufgestellt. Die Menschheit steht im Universum nackt da und ist anfällig für Interventionen und Überredung durch kleine, listige Gruppen von Ressourcenforschern und wirtschaftlichen Kollektiven—diejenigen, die im lokalen Universum auf der Suche nach Vorteilen und Möglichkeiten für sich selbst und für ihre Kunden unterwegs sind.

Ihr habt natürlich keine Möglichkeit, dies zu verstehen, da ihr euch nie weit genug in den Weltraum gewagt habt, um diese Aktivitäten zu beobachten und etwas über die Natur der Interaktionen und des Handels in diesem Teil des Universums zu lernen. Ihr wisst also nicht, was euch erwartet und in Ermangelung von Weisheit, Klarheit und informiertem Bewusstsein missverstehen viele Menschen, die sich der Intervention bewusst sind, ihre Anwesenheit und legen sie falsch aus, indem sie glauben, sie sei zum Wohle der Menschheit hier.

Weil die Menschheit nicht mit Weisheit auf diese Intervention reagiert hat, wurden wir in Vertretung der freien Nationen in eurer Nähe des Weltraums hierher entsandt, um diese Intervention zu beobachten, von ihren Aktivitäten in eurer Welt zu erfahren und euch das Wesen dieser Aktivitäten, ihren Zweck und in der Tat die Natur solcher Interventionen, wie sie so häufig überall in der Größeren Gemeinschaft vorkommen, zu enthüllen.

Ihr strebt in ein wettbewerbsorientiertes Umfeld im Weltraum auf, eine komplexe Umgebung, eine Umgebung, in der langjährige Regeln aufgestellt wurden, um die Stabilität zwischen Nationen und Welten zu gewährleisten, deren Einrichtungen viel älter sind als alles, was auf der Erde errichtet wurde.

In dieser Hinsicht seid ihr nur eine junge Rasse, jung und rücksichtslos—eine junge Rasse, die gerade beginnt, die Vorteile und die Nachteile der technologischen Macht zu erfahren; eine junge Rasse, die einen schönen Planeten plündert, einen Planeten, der von anderen geschätzt wird; eine junge Rasse ohne Weisheit und Weitsicht, die ihre Selbstversorgung aushöhlt—Selbstversorgung, die für jede aufstrebende Nation immer notwendig ist, um ihre Freiheit und ihre Selbstbestimmung im Universum zu erhalten.

Es gibt jetzt so viel für die Menschheit zu lernen und zu tun. Es müssen große Maßnahmen ergriffen werden, aber sie müssen durch ein klares Verständnis des Universums, in das ihr aufstrebt geprägt sein—wie Nationen Handel treiben und funktionieren, was sie einschränkt, was sie antreibt, welche Freiheiten sie haben, um in einer Welt wie der euren zu intervenieren und welche Einschränkungen sie daran hindern, bestimmte Aktivitäten zu unternehmen.

Selbst jetzt, obwohl wir weit weg von eurer Welt sind, können wir über diese Dinge berichten und euch ein klareres Verständnis von der Natur der Interaktion, des Handels und der Wirtschaft in eurem Teil der Galaxie, in diesem dicht besiedelten Gebiet des Universums, vermitteln. Wir hoffen, dass wir damit eine große Ermutigung der menschlichen Familie vermitteln können, ihre angeborene Weisheit einzusetzen, auf ihre großen Stärken zu bauen und nicht der Überredung oder der Selbsttäuschung zum Opfer zu fallen, der Schwellen wie diesen immer ein großes Risiko darstellt.

Das Aufstreben in die Größere Gemeinschaft ist die größte Schwelle, der sich jede Rasse stellen kann. Viele Rassen scheitern an dieser Schwelle und fallen unter die Überredungskunst und Herrschaft fremder Mächte. Viele Nationen scheitern, weil sie ihre selbsterhaltenden Ressourcen zerstört haben und hilflos und abhängig von anderen geworden sind, die durch Druckmittel und durch kommerzielle Manipulation die Kontrolle über diese jungen, aufstrebenden Rassen erlangen konnten.

Es ist eine Schwelle mit großen Risiken und doch mit immensen Chancen. Angesichts der Größeren Gemeinschaft müssen sich junge Rassen zusammenschließen, sie müssen ihr destruktives Verhalten korrigieren und sie müssen sich darauf konzentrieren, die Sicherheit ihrer Welt und ihre Grenzen zum Weltraum zu etablieren.

Wir vertrauen darauf, dass wir in diesem dritten Satz von Lageberichten in der Lage sein werden, die Bedeutung dessen zu veranschaulichen und unsere Ermutigung und unsere Zuversicht zu vermitteln, dass die Menschheit immer noch die Stärke und die Integrität hat, eine große Anstrengung in ihrem eigenen Namen zu unternehmen und den Grundstein zu legen, um eine freie und selbstbestimmte Rasse im Universum zu werden.

Denn ihr müsst wissen, dass Freiheit in der Größeren Gemeinschaft selten ist und wenn sie einmal errichtet ist, muss sie sorgfältig geschützt und bewahrt werden. Große Nationen, die nicht frei sind, die ihren Bürgern keine Freiheit gewähren, betrachten die Anwesenheit freier Welten und Nationen immer mit großer Angst und Misstrauen. Deshalb behalten die freien Nationen bis auf wenige Ausnahmen ihre Autonomie und versuchen, sich nicht in die komplexe und kompromittierende Natur von Handel und Wirtschaft in der Größeren Gemeinschaft hineinziehen zu lassen.

Vielleicht könnt ihr das aus eurer eigenen Erfahrung in der Welt nachvollziehen, einer Welt, in der der Handel die Integrität und die Selbstbestimmung schwächerer Nationen gefährdet hat. Wir haben den Beweis dafür in euren Übertragungen gesehen, die törichterweise für alle sichtbar ins All gesendet werden.

Wir bringen dieses Beispiel vr, damit ihr eure eigenen Erfahrungen und Beobachtungen der Welt heranziehen könnt, denn die Ereignisse in der Größeren Gemeinschaft und die Realität der Größeren Gemeinschaft selbst stellen die gleichen Arten von Kräften, Kompromissen und Schwierigkeiten dar, aber in einem weitaus größeren Maßstab mit viel mehr Teilnehmern.

Hier dürft ihr nicht wie Kinder sein, rücksichtslos sein, eure Ressourcen verschwenden, euch gegenseitig bekämpfen, unachtsam gegenüber euren Grenzen zum All sein, nicht wissen, wer heute in eure Welt interveniert und törichterweise Gnade und Erlösung von jenen erwarten, die euch besuchen könnten. Das sind Handlungen, die nicht in eurem besten Interesse sind, Handlungen, die von Wunschdenken und von törichten und uninformierten Erwartungen bestimmt sind. Eine solche Herangehensweise an das Leben im Universum wird euch für Täuschungen und Manipulationen anfällig machen, die über das hinausgehen, woran ihr gewöhnt seid und für die ihr noch keine ausreichenden Gegenmaßnahmen entwickelt habt.

Das Leben im Universum ist schwierig, weil alle fortgeschrittenen Nationen die Fähigkeit ihrer Welt, sie zu erhalten, überschritten haben. Dadurch sind sie gezwungen, sich am Handel zu beteiligen und werden in hohem Maße von anderen Nationen kontrolliert, unter deren Handelsabkommen sie sich nun unterordnen müssen.

Das Leben im Universum ist gefährlich für den Unvorsichtigen. Und doch ist die Größere Gemeinschaft, in die ihr eintritt, riesig und wunderbar. Sie bietet immense Möglichkeiten zum Lernen und zur Erziehung sowie immense Möglichkeiten zur Selbstfindung und zur Gründung einer Welt, in der eine größere Einheit geschaffen werden muss und wirksam geschaffen werden kann.

Es gibt Rassen im Universum, die in dieser Hinsicht sehr fortgeschritten sind, weit über alles hinaus, was die Menschheit hier auf der Erde etabliert hat. Aber sie beschäftigen sich nicht mit der Erforschung des Weltraums. Sie beteiligen sich nicht an der Beschaffung von Ressourcen oder an dem Versuch, junge und unwissende Rassen wie die menschliche Familie zu überreden oder zu manipulieren, denn das ist unethisch und führt zu unglücklichen Konsequenzen.

Die Weisen haben über die Äonen der Zeit im Universum viele Dinge gelernt, viele Dinge, die die Menschheit noch nicht entdeckt hat oder erst zu lernen beginnt. Die Weisen haben gelernt, dass alle Nationen Ressourcen benötigen und entweder ihre eigene Selbstversorgung aufbauen müssen und Handel mit sehr vertrauenswürdigen Partnern betreiben oder das große und unglückliche Risiko eingehen, sich in größere Netzwerke von Handels- und Ressourcenbeschaffung einzubringen—größere Netzwerke die immer ihre Integrität und Selbstbestimmung beeinträchtigen werden. Denn wenn ihr von anderen abhängig seid in Bezug auf die Dinge, die ihr braucht, dann bestimmen sie, mehr noch als ihr, die Art der Verpflichtung und die Bedingungen, unter denen eine solche Verpflichtung erfüllt werden muss.

Wir sind als Beobachter aus verschiedenen freien Nationen in diese Region des Weltraums gesandt worden, um die außerirdische Intervention zu beobachten, die sich heute in der Welt abspielt, um über ihre Aktivitäten zu berichten und ihre verborgenen Motive und Absichten aufzudecken, damit die menschliche Familie sich der Realität des Kontaktes bewusst wird und sich auf sie vorbereitet.

In eurer eigenen Welt habt ihr gesehen, wie kleinere Nationen unter die übergreifende Einflussnahme anderer Nationen fielen—eine Einflussnahme, die ohne den Einsatz von Gewalt zustande kam, eine Einflussnahme, die die Schwäche und die Spaltungen innerhalb dieser schwächeren Nationen ausnutzte und sie nun von größeren Nationen abhängig machte, jenseits ihrer Kontrolle und denen sie sich unterwerfen mussten.

Es gibt viel zu lernen und ihr habt natürlich viele Fragen. In diesen Lageberichten werden wir versuchen, einige eurer Fragen zu beantworten, wenn sie beantwortet werden können. Doch einige Fragen müssen von einer Größeren Macht beantwortet werden, der Größeren Macht des Schöpfers allen Lebens, der die Kenntnis als Potential in jeden Menschen und in das intelligente Leben im gesamten Universum gelegt hat. Aber ein solches Potenzial wurde von der menschlichen Familie noch nicht in hohem Maße entdeckt und wie ihr feststellen werdet, bleibt es jenseits der Reichweite und des Bewusstseins vieler in der Größeren Gemeinschaft, besonders jener, die große technologische Macht ausüben, die ihre frühen Traditionen der Religion aufgegeben haben, um der Religion der Macht, der Wirtschaft und der Technologie zu dienen.

Es ist wahr, dass im Universum die Weisen verborgen bleiben müssen, um weise zu bleiben, und dass die Freiheit auf drei grundlegenden Realitäten aufgebaut ist: Erstens, dass die Völker einer Welt ausreichend vereint sind, um dem Universum als ein Volk gegenüberzutreten; zweitens, dass diese Völker ihre Selbstversorgung erhalten und schützen müssen, um nicht an fremde Mächte gebunden und von ihnen abhängig zu werden, die ihre Werte oder ihre Betonung der Freiheit nicht teilen; und drittens, dass diese Völker extrem diskret bezüglich ihrer Aktivitäten und ihres Verhaltens werden müssen, die immer unter die Beobachtung derjenigen fallen wird, die diese Völker ausnutzen wollen oder die die Freiheit fürchten, die solche Völker besitzen könnten.

Verwechselt nicht die Uralte Heimat Gottes mit der Größeren Gemeinschaft. Denn die Größere Gemeinschaft ist eine physische Realität und jeder in ihr muss um sein Überleben kämpfen und sich der Realität des Wettbewerbs und all seiner Gefahren stellen. Doch jede Rasse hat die Verheißung, sich zu entwickeln und frei und weise zu werden. Diese Gelegenheit ist nach wie vor überall vorhanden, in allen Wesen und allen Nationen im Universum.

Hier dürft ihr nicht mit hoffnungsvollen Erwartungen oder mit Furcht oder Angst kommen, sondern mit einer größeren Nüchternheit und Klarheit des Verstandes.  Nähert euch der Größeren Gemeinschaft nicht, indem ihr Dinge für euch selbst wollt, in der Hoffnung und dem Glauben, dass diejenigen, denen ihr begegnet, diese Dinge für euch bereitstellen werden. Denn das ist unklug und wird euch der Urteilskraft berauben, die ihr haben müsst, um klar zu sehen und in der Lage zu sein, die Gelegenheiten, die vorteilhaft sind, von jenen zu unterscheiden, die nur vorteilhaft zu sein scheinen. Das ist die Weisheit, die man in seiner eigenen Welt anwenden muss, denn das ist eine universelle Wahrheit.

Unsere Aufgabe ist es, die wahre Natur der Intervention, die heute in der Welt stattfindet, zu enthüllen, euch zu warnen und euch auf die Realitäten des Lebens im Universum vorzubereiten, euch einen größeren Anstoß für die menschliche Einheit und Zusammenarbeit zu geben und euch die große Notwendigkeit der Beendigung von Konflikten in eurer Welt aufzuzeigen. Wir tun dies, weil wir die Menschheit als Rasse wertschätzen. Aber wir tun dies auch zur eigenen Selbsterhaltung, denn eine weitere freie Nation in dieser Nachbarschaft des Weltraums zu haben, ist für uns von großem Interesse. Wir unterstützen es als ein Ideal für alle Rassen. Doch in unserer lokalen Region des Weltraums wird es dazu beitragen, unsere Integrität zu bewahren, und es wird helfen, unsere Autonomie zu bewahren, wenn sich eine solche Rasse wie die eure frei von Fremdherrschaft in die Größere Gemeinschaft entwickeln kann und über die Realitäten des Lebens außerhalb eurer Grenzen aufgeklärt wird.

Wir werden in diesen Lageberichten über diese größere Arena des Lebens sprechen. Wir geben euch die notwendigen Informationen, auch wenn sie eure Wünsche nach spezifischen Namen, Daten und Orten nicht erfüllen, die für euch bedeutungslos wären und keinen nützlichen Zweck erfüllen würden, denn ihr könnt diese Dinge nicht selbst überprüfen.

Was ihr braucht, ist eine größere Perspektive und eine größere Vision. Was wir euch vermitteln werden, wird euch nicht sonderbar und fremd sein. In vielerlei Hinsicht wird es dem entsprechen, was ihr selbst in eurer Welt gesehen habt und was ihr durch euer Bewusstsein über die Natur und die Geschichte erkennen könnt.

Das Leben im Universum hat viele verschiedene Formen angenommen. Auch wenn viele Rassen Technologien verwenden, die über eure derzeitigen Fähigkeiten hinausgehen, müssen sich alle immer noch den Widrigkeiten des Lebens stellen. Alle müssen noch die schwierigen Entscheidungen zwischen Freiheit und Unterwerfung treffen. Und alle müssen sich noch mit dem Bedarf an Ressourcen und Stabilität auseinandersetzen. Es ist eine Wahrheit, der sich alle stellen müssen. Niemand hat sich durch die Technologie von den großen Anforderungen des Lebens befreit.

Ihr, die ihr gerade erst eure Reise in die Größere Gemeinschaft beginnt, müsst jetzt eine größere Erziehung durchlaufen. Diese größere Erziehung wird eure Stärken, euer Bewusstsein und die Weisheit, die in eurem Herzen und in den Herzen aller, die in eurer Welt leben, liegt, in Anspruch nehmen. Denn es ist diese Weisheit, die ihr jetzt mehr denn je braucht.